Herzlich Willkommen beim FC Donebach 1949 e.V.
  FC Donebach, Am Sportplatz, 69427 Mudau-Donebach -- Tel.: 06284-1820 -- FC-Donebach@t-online.de
     


Aktuelles
1.Mannschaft
2.Mannschaft
AH-Mannschaft
Jugendfussball
Damenmannschaft
Damengymnastik
Männergymnastik
Vorstandschaft
Turmspatzen

Vereinschronik
Gästebuch
Links
 


News!! Kreispokal Buchen 2018
Mittwoch, den 15.08.18 um 18:00 Uhr
Hardheim / Bretzingen - FC Donebach
 -----------------------------
News!! Kreisliga Buchen 2018/2019
Sonntag, den 19.08.18 um 17:00 Uhr
FC Donebach
-
VfB Heidersbach
---

SV Waldhausen - FC Donebach 1:3
FCD-Torschützen:
1x Michael Schnetz, 2x Lukas Rögner
Im ersten Spiel in der neuen Spielzeit musste der Aufsteiger eine unglückliche 1:3-Niederlage einstecken. Zu Beginn sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, bis die Gäste in der 14. Minute ihren Goalgetter M. Schnetz auf die Reise schickten, dieser im ersten Versuch an TW Weckbach scheiterte, aber danach den abgewehrten Ball im Tor versenkte. Das Spiel wog weiter hin und her, bis wiederum Schnetz davonzog und nur durch ein Foul zu bremsen war. Dies hatte den roten Karton für den Waldhausener Abwehrspieler zur Folge. Doch ab diesem Zeitpunkt waren die zehn Einheimischen die stärkere Mannschaft. Mit dem Pausenpfiff fiel der Ausgleich durch A. Arndt durch einen Elfmeter, nachdem Kirmse vom gegnerischen Torwart Jakob gefoult wurde. Nach dem Wechsel war es wieder ein ausgeglichenes Spiel. Arndt traf nach tollem Zuspiel von Kirmse nur die Latte. Gegen Ende wollten beide Mannschaften die drei Punkte und das SR-Gespannverteilte sie an die Gäste. Ein zweifelhafter Elfmeter in der 89. Minute und ein noch zweifelhafteres Abseitstor zugunsten der Gäste, bescherten dem FC Donebach drei glückliche Punkte. Dem heimischen SVW gilt für die fast 70 Minuten in Unterzahl ein Lob, auch für die spielerische und vor allem für die kämpferische Leistung.
 -----------------------------
News!! Kreisklasse B1 Buchen 2018/2019
Sonntag, den 19.08.18 um 13:15 Uhr
FC Donebach II - TSV Buchen II
 -----------------------------
News!! Dauerkarten
Ab sofort sind wieder Dauerkarten für die Heimspiele der Saison 2018/19 erhältlich. Bei Interesse bitte an Siegbert Schäfer wenden, Tel. 06285/1556.

 -----------------------------
Auch in diesem Jahr ging der FCD wieder auf Wanderschaft!!!

Wanderung vom 11.08.18 "Engelsberg - Klotzenhof - Großheubach"
 -----------------------------
 Herzliches Dankeschön!
Der FC Donebach bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern,
die zum Gelingen unseres diesjährigen Sportfestes beigetragen haben.
 -----------------------------
Der FCD bedankt sich herzlich bei Norbert Ziegler für die Spende des Arzneischrank und der Erste-Hilfe-Tasche
Durch die großzügige Geste von Herrn Ziegler ist der FC Donebach bestens aufgestellt.

(Bild1: Übergabe des Arzneischrank und der Erste-Hilfe-Tasche durch Hr. Ziegler (1v.l.))    (Bild2: Defi-Patient Jonas)           
-----------------------------
Wanderung der Männergymnastikgruppe
Die Männergymnastikgruppe des FC Donebach bei der Stadtführung in Neustadt an der Weinstraße.


 -----------------------------
Jahreshauptversammlung 2018
(L.M.) Als kleiner aber gut aufgestellter und zukunftsfähig geführter Verein gilt der FC Donebach im heimischen wie im überregionalen Bereich als feste und anerkannte Sportgemeinschaft. Dies wurde nicht nur in den Grußworten der Gäste im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Sportheim deutlich, sondern auch in den Rechenschaftsberichten dokumentiert. Trotzdem appellierte 1. Vorsitzender Norbert Schnetz wiederholt an alle Mitglieder, sich auch künftig verstärkt für die Interessen des FCD zu engagieren denn nur gemeinsam könne man die anstehenden Aufgaben bewältigen und das breite Sportangebot aufrechterhalten. Im Beisein von Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Ortsvorsteher Herbert Scharmann, Fußballkreisvorsitzendem Klaus Zimmermann, Ehrenvorsitzendem Manfred Gehrig, Trainer Dietmar Manz und Vertretern der örtlichen Vereine, dankte der Vorsitzende allen, die sich im Berichtszeitraum ehrenamtlich für die Gemeinschaft eingesetzt hatten. Besonders aber den Vorstandsmitgliedern, Betreuern und Helfern für ihre gute Arbeit und der Gemeinde Mudau für die Sportförderung. Nachdem man erst umfangreiche energetische Maßnahmen am Sportheim abgeschlossen hatte, stehe nun die Verwirklichung der Sanierungspläne für die Toilettenanlagen und Kabinen unter der Leitung des 2. Vorsitzenden Kurt Schölch als dringliche Maßnahme an. Im sportlichen Bereich gehe es dem FCD wie vielen anderen Vereinen auch, indem man dringend neue Schiedsrichter benötigt. Nachdem man in der letzten Runde noch den Klassenerhalt über die Relegation gegen den VfB Altheim geschafft hatte, sei man mit dem derzeit 5. Tabellenplatz in der Kreisliga sehr zufrieden. Auch die 2. Mannschaft spiele dieses Jahr eine gute Rolle in der B-Klasse und bewege sich ebenfalls auf einem 5. Platz in der Tabelle. „Die B-Jugend kämpft derzeit leider gegen den Abstieg aus der Landesliga“, berichtete Dieter Dietrich für den Spielausschuss. Nicht ganz zufrieden zeigte er sich über das Ausscheiden in der 2. Runde im Rahmen des Rothauskreispokals. Nach dem Gedenken an die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder erstattete Schriftführerin Christina Kaufmann einen ausführlichen Bericht über die Inhalte der Aktivitäten und Veranstaltungen wie z.B. Sportfest, Veranstaltungen und Treffs zur Kameradschaftspflege, Altpapiersammlungen, Jahresabschlussfeier und die Arbeitssitzungen. Der Verein werde aktuell von 340 Mitgliedern getragen, die sich auch zur Kerwe, Fastnachtsveranstaltung, Kässle-Lehrung, Apres-Ski-Party, Weihnachtsfeier, Schlachtfest und zum Eierpicken an Ostern rund um das Sportgelände trafen. Wilfried Trunk (vorgelesen durch Klaus Hilbert) berichtete für den Nachwuchsbereich, der sich als SG Mudau in den verschiedenen Spielklassen bewährt habe. Derzeit würden 167 Kinder und Jugendliche von den Bambinis bis zur A-Jugend und Mädchen von 35 Trainern und Betreuern in 11 Mannschaften betreut. 13 Nachwuchskicker seien vom FCD und federführend war man für die C-Jugend. Achim Gehrig resümierte die zahlreichen geselligen und sportlichen Aktivitäten in der AH-Abteilung, die seit der Gründung vor 30 Jahren durch Erich Hört geführt wird. Seit 43 Jahren besteht die Damen- und seit 9 Jahren die Herrengymnastikabteilung mit einem lebendigen Innenleben, berichtete Monika Taranto. Über eine zufrieden stellende Kassenlage informierte im Anschluss Kassenwart Benno Hoffmann, dem die Kassenprüfer Siegfried Heilmann und Norbert Streun eine gewohnt zuverlässige Arbeit bescheinigten. Als Dank für die gute Arbeit erteilten die Mitglieder der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung. Durch den 1. Vorsitzenden Norbert Schnetz konnten im Anschluss einige besonders treue und langjährige Mitglieder mit Urkunden und Ehrennadeln ausgezeichnet werden. (Mitgliedschaft-Bronze) Marcus Böhle, Robin Habedank, Patrick Henych und Melanie Streun. (Mitgliedschaft-Silber) Mario Brenneis, Vera Fertig, Tobias Müller und Verena Schäfer. (Mitgliedschaft-Gold) Peter Frank, Andreas Haas, Tobias Hofmann und Andrea Schölch. (Mitgliedschaft-40 Jahre) Imelda Damm, Otmar Fertig, Thomas Frank, Marliese Friedel, Gerda Gehrig, Brigitte Geiger, Hubert Kugler, Anita Kühner, Rita Kühner, Maria Mehl, Elfriede Nesnidal, Agnes Repp, Claudia Schäfer, Inge Streun, Wilfried Trunk und Burkart Wörner. (Mitgliedschaft 50 Jahre) Egon Blumenschein, Gerhard Hofmann, Karl Hofmann, Heinrich Müller, Norbert Nesnidal und Willi Schäfer. (Mitgliedschaft 60 Jahre) Bruno Haas. Dem Fußballkreisvorsitzenden Klaus Zimmermann oblag es einige Aktive namens des Verbandes zu ehren. (10 Jahre-Spielerehrennadel-Bronze) Michael Büchler, Michael Schnetz, Mirko Scholl und Andreas Rögner. (15 Jahre-Spielerehrennadel-Silber) Andrè Hört und Carsten Schwab. (20 Jahre-Spielerehrennadel-Gold) Achim Gehrig. Der Kreisvorsitzende lobte die Harmonie im gut geführten FCD, Ortsvorsteher Herbert Scharmann hob die enge Einbindung in die örtliche Gemeinschaft hervor und Bürgermeister Dr. Rippberger zeigte sich erfreut über die gute Resonanz bei der JHV und lobte die sehr gut funktionierende Nachwuchsarbeit. Mit dem Vereinslied „Grün und Weiß“ leitete Norbert Schnetz zum geselligen Beisammensein über.


 „Er gilt als Urgestein beim Fußballclub Donebach und als Ehrenämtler durch und durch“. Die Rede ist von Norbert Schnetz, der für seine vielfältigsten Verdienste im Rahmen der Jahreshauptversammlung durch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet wurde. „Eine Ehrung des Landes für sein unermüdliches Engagement für den FCD, für die Turmspatzen, für den Ortsteil Donebach als Ortschaftsrat und für die gesamte Dorfgemeinschaft Donebach, Ünglert, Mörschenhardt und Preunschen“. Seit den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts beim FC aktiv, war der Geehrte die ersten 20 Jahre als Spieler aktiv, danach als Spielausschussvorsitzender von 1985 bis 1991 und danach als Schriftführer von 1991 bis 2001. Seit diesem Jahr ist er 1. Vorsitzender des Vereins und seit 33 Jahren in Verantwortung als Funktionär und seit über 50 Jahren im Traditionsverein dabei. Darüber hinaus ist er seit 1988 aktiv bei den Dumbocher Turmspatze, Mitglied des Siebenrates und Präsident der Turmspatze von 2003 bis 2015. Weiter ist Schnetz kommunalpolitisch aktiv gewesen als Ortschaftsrat in Donebach von 1999 bis 2014. Bürgermeister Dr. Rippberger: „Zusammengenommen ist er seit über 60 Jahren in Verantwortung im Ortsteil und für die Donebacher engagiert am Werke“. Zahlreiche Ehrungen würdigten bereits seine ehrenamtlichen Tätigkeiten im Einsatz für andere. Unter stehendem Applaus der ganzen FCD-Familie im vollbesetzten Sportheim verlieh der Bürgermeister im Beisein von Ortsvorsteher Herbert Scharmann, den Vertretern der örtlichen Vereine und Ortschaftsräten, sowie mit Glückwunsch der gesamten Gemeinde die verdiente Auszeichnung an Norbert Schnetz. Ein Dank galt dabei auch Ehefrau Eleonore und der gesamten Familie, die diese Arbeit des Geehrten jahrelang miterlebt, „erduldet“ und unterstützt hatten.

 
-----------------------------
Die Sendemasten von Donebach wurden gesprengt!!
Das Wahrzeichen der Dumbocher Turmspatzen gibt es nicht mehr.





-----------------------------
Trainingslager vom 22.02.2018 - 25.02.2018 in St. Wendel

-----------------------------
FC Donebach & „ Dumbocher Turmspatze“
Wir möchten uns nochmals bei allen bedanken, die durch irgendeine Weise zum Gelingen unserer Prunksitzungen beigetragen haben.
Unser Dank gilt auch unserem tollen Publikum an beiden Tagen.
-----------------------------
Bilder der letzten Turmanbetung am Flugplatz?!?

Wer bisher nicht wusste, wie innig die Liebe der Donebacher zu „ihren“ Sendetürmen ist -
seit den Prunksitzungen am Wochenende herrscht Klarheit. ==>Hier geht´s weiter

Unter dem Motto "Guckt se o, no sen se do"
haben die Turmspatzen wieder ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm zusammengestellt.






------------------------------
  FC Donebach & „ Dumbocher Turmspatze“
Feierlich zelebrierte Norbert Schnetz als Ortsscheller das Motto der Fastnachtskampagne 2017/18:
Es Motto werd ich euch jetzt saage, des schlächt uns Spatze a ganz schö uff de Maage.
Es geht um die Dumbocher Türm, die sieht mor momentan an na in Dürn.

Drum nenne mir es Motto des Johr sooo
"Guckt se o, no sen se do"
Die Tradition bleibt erhalten, das ist doch klar - wir stellen euch vor das neue Dumbocher Turmspatzenprinzenpaar.
Mit der Tollität  Prinz Michael III. (Frank) und ihrer Lieblichkeit Prinzessin Michaela I. (Dambach) starten wir in die 5. Jahreszeit.
 


------------------------------
News!!  Das Schlachtfest vom FC Donebach war wieder ein voller Erfolg!!

Kreisliga Buchen 2017/2018   Kreisklasse B1 Buchen 2017/2018
FC Donebach präsentiert sich im neuen Trikot
Die 1. Mannschaft des FC Donebach bedankt sich bei Sebastian Herkert
(Geschäftsführer der Firma C6 Composite Tooling GmbH) für das neue Trikot.

------------------------------
 





 


 

  

 

 News!!
Veranstaltungs-Kalender
------------------------

Rückblick
2018
2016/17   2014/15   2013
2012   2011   2010  2009   2008   2007